Im Winter in die Schweiz

Im Winter verkriechen Sie sich am liebsten mit einer Tasse heissen Tee oder Kaffee unter einer Decke neben dem Kamin? Finden wir gut, aber es gibt noch einiges mehr, was Sie im Winter unternehmen können.

Den Winter verbindet man vor allem mit Schnee. Und was gibt es für Wintersportler Schöneres als eine makellose Piste? Die verschneiten Berge in der Schweiz sind ein regelrechtes Paradies für alle Fans des glamourösen Schneesports, sei es zum Snowboarden, Skifahren, Langlaufen, Rodeln, Schneeschuh-Wandern oder Schlitten-Fahren.

Im Wintersportort Arosa Lenzerheide zum Beispiel können Sie sich einen der langen Winterwanderwege aussuchen und einen gemütlichen Spaziergang durch die verschneite Landschaft mit ihren atemberaubenden Ausblicken machen. Wird es einem dann zu kalt oder braucht man eine Pause, kann man unterwegs in einer der zahlreichen Berghütten einkehren und sich aufwärmen.

Wer einen Adrenalin-Kick braucht, sollte mit der Rhätischen Bahn nach Preda zur Rodelbahn fahren und von dort aus die sechs Kilometer lange Strecke hinunter rodeln. Auf der längsten nachts beleuchteten Strecke Europas kann man schon extrem hohe Geschwindigkeiten erreichen.

Die Schweiz sollte als Ziel im Winter somit nicht fehlen! Neben den verschneiten Landschaften und dem Wintersport glänzen auch die Städte mit ihren Weihnachtsmärkten und eindrucksvollen Veranstaltungen.